Startseite News :: Immer aktuell.

News Beiträge

Kostenlose Broschüre mit Steuertips für Vereine

Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 10:25 Uhr

Das Finanzministerium Schleswig-Holstein hat seine Broschüre „Steuertipps für Vereine“ neu aufgelegt.

Von der Gemeinnützigkeit bis zur Zuwendungsbestätigung werden alle relevanten Themen auf insgesamt 191 Seiten behandelt. Auch eine Mustersatzung für einen gemeinnützigen Verein ist enthalten. Die Broschüre kann unter www.iww.de/sl485 kostenfrei heruntergeladen werden.

 

Aufbewahrung und Archivierung von elektronischen Kontoauszügen

Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 10:22 Uhr

Steuerpflichtige mit Gewinneinkünften erhalten Kontoauszüge zunehmend in digitaler Form. Zur Aufbewahrung und Archivierung von elektronischen Kontoauszügen hat nunmehr das Bayerische Landesamt für Steuern Stellung bezogen. 

Weiterlesen: Aufbewahrung und Archivierung von elektronischen Kontoauszügen

 

Krankenversicherung: Neue Beiträge ab 2015

Sonntag, den 31. August 2014 um 16:50 Uhr

Der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung wird ab dem 1.1.2015 von 15,5 % auf 14,6 % gesenkt. Das entsprechende Gesetz wurde kürzlich im Bundesgesetzblatt verkündet.

Weiterlesen: Krankenversicherung: Neue Beiträge ab 2015

 

Kein unterjähriger Wechsel zum Fahrtenbuch

Sonntag, den 31. August 2014 um 16:49 Uhr

Nutzt ein Arbeitnehmer einen Dienstwagen, darf der Arbeitgeber den geld- werten Vorteil aus der Privatnutzung nur dann nach der Fahrtenbuchmethode ermitteln, wenn das Fahrtenbuch durchgängig für das ganze Kalenderjahr geführt wird. Ein unterjähriger Wechsel von der Ein-Prozent-Regelung ist für denselben Pkw nicht möglich, so der Bundesfinanzhof.

Weiterlesen: Kein unterjähriger Wechsel zum Fahrtenbuch

 

Haushaltsnahe Dienstleistungen: Der Haushalt endet nicht bereits am Gartenzaun

Freitag, den 01. August 2014 um 13:12 Uhr

Sowohl bei Aufwendungen für Straßenreinigungs- und Winterdienstleistungen auf dem Grundstück vorgelagerten Gehweg als auch bei Aufwendungen für den Hausanschluss an das öffentliche Versorgungsnetz kann die Steuerer­mäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen bzw. für Handwerkerleistungen in Betracht kommen. In zwei Entscheidungen hat der Bundesfinanzhof damit der Finanzverwaltung widersprochen.

Weiterlesen: Haushaltsnahe Dienstleistungen: Der Haushalt endet nicht bereits am Gartenzaun

 

Seite 9 von 22

Newsletter abonnieren